Der Wolfsbrunnen als Naherholungsgebiet

Gerade in den letzten Wochen haben wir gesehen, dass immer mehr Menschen den Wolfsbrunnen und seine Umgebung nutzen um abzuschalten und inne zu halten, die frische Luft und die Natur  genießen. Wir freuen uns sehr, dass die Bürger dieses Kleinod für sich in dieser schwierigen Zeit nutzen. 

 

Das hat uns weiterhin auch sehr bestärkt unsere Pläne, die wir in der Schlierbacher Nacht vorgestellt haben in naher Zukunft umzusetzen. Hier hatten wir geplant, mehr Sitzgelegenheiten und Podeste zu schaffen, um den Wolfsbrunnen noch mehr  nutzen zu können. Die Sitzpodeste aus Holz konnten wir bereits umsetzen und werden schon stark genutzt.

Zwei der Sitzpodeste wurden von der Volksbank Kraichgau e.V. gespendet, für das 3. Podest suchen wir noch einen Spender.

Sollten Sie sich hier einbringen wollen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich unter info@wolfsbrunnen.org melden würden.

 

 

Zwei Panoramaliegen sind noch in Planung. Hier arbeiten wir mit dem Geo- Naturpark Bergstraße-Odenwald zusammen.

Die Mitarbeiter wollen uns auch beim  Erstellen von Wissenstafeln zum Thema Naturschutz, Biotop und Flora 

unterstützen. 

Unser Anliegen ist es, das Tal für uns selbst, also dem Bürger zu erhalten und attraktiver zu machen.  

 

»Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.« Franz Kafka.

 

Liebe Freunde des Wolfsbrunnen, bitte bleibt gesund!  Unsere Gedanken sind jedoch auch bei den vielen Künstlern und Künstlerinnen, für die auch diese Zeit eine große Herausforderung ist. 

Viele Grüße vom Wolfsbrunnen 

Marion und Andreas Hauschild Ehrenamtliche Geschäftsführer(in)

Rüdiger Becker, 1. Vorsitzende Freundeskreis Wolfsbrunnen